@ Felix Grünschloß
@ Felix Grünschloß

 

"Als Marthe brillierte die Mezzosopranistin Luise von Garnier, die aus der nicht großen, aber dankbaren Rolle einen schillernden Charakter machte."

(J. Gahre über "Faust" bei den Schlossfestspielen Wernigerode, Opernglas Ausgabe Oktober 2017)

 

 

"Luise von Garnier überzeugte mit einwandfreier Interpretation und kraftvoller Stimme

(Kritik zum „Gesangswettbewerb Stimmenzauber“ vom 20.07.2016 in „Die Rheinpfalz“)

 

 

 

„Ein kraftvoller, dunkel getönter Mezzo, intensiver Vortragsstil und ausgefeilte Artikulation.
Ein stilistisch gut gestalteter Vortrag
." 

(Livekritik zum Konzert der Gesangsklasse Beatrice Niehoff am 30.10.2014 von Horst Roediger, 03.11.2014)

 

 

 

 

NEWS:

Luise von Garnier wird zur Spielzeit 2018/19 festes Ensemblemitglied am Badischen Staatstheater

 



 Nächste Termine:           

 

23.08.   18:30     Konzert mit Arien und Liedern in der Fächerresidenz Karlsruhe,  Klavier: SuJung Kim

02.09. - 09.09     Teilnahme am Internationalen Gesangswettbewerb der Academia Belcanto, Graz

12.09.    19:30    Opera on Tap in der Hemingway Lounge (Uhlandstr. 26, 76135 Karlsruhe), Reservierung empfohlen

                           am Klavier: Woojung Jang

19.09.    19:30    Opera on Tap in der Hemingway Lounge (Uhlandstr. 26, 76135 Karlsruhe), Reservierung empfohlen

                           am Klavier: Woojung Jang

10.11.    18:00    Sandmännchen (Humperdinck: Hänsel und Gretel), Badisches Staatstheater Karlsruhe

                           Regie: Achim Thorwald, Musikalische Leitung: Ulrich Wagner

01.12.    15:00    Sandmännchen (Humperdinck: Hänsel und Gretel), Badisches Staatstheater Karlsruhe

                           Regie: Achim Thorwald, Musikalische Leitung: Ulrich Wagner

16.12.                 Dackel (Janacek: Das Schlaue Füchslein), Premiere, Badisches Staatstheater Karlsruhe

                           Regie: Yuval Sharon, Musikalische Leitung: Justin Brown

22.12.    15:00    Sandmännchen (Humperdinck: Hänsel und Gretel), Badisches Staatstheater Karlsruhe

                           Regie: Achim Thorwald, Musikalische Leitung: Ulrich Wagner