@ Felix Grünschloß
@ Felix Grünschloß

 

"Als Marthe brillierte die Mezzosopranistin Luise von Garnier, die aus der nicht großen, aber dankbaren Rolle einen schillernden Charakter machte."

(J. Gahre über "Faust" bei den Schlossfestspielen Wernigerode, Opernglas Ausgabe Oktober 2017)

 

 

"Luise von Garnier überzeugte mit einwandfreier Interpretation und kraftvoller Stimme

(Kritik zum „Gesangswettbewerb Stimmenzauber“ vom 20.07.2016 in „Die Rheinpfalz“)

 

 

 

„Ein kraftvoller, dunkel getönter Mezzo, intensiver Vortragsstil und ausgefeilte Artikulation.
Ein stilistisch gut gestalteter Vortrag
." 

(Livekritik zum Konzert der Gesangsklasse Beatrice Niehoff am 30.10.2014 von Horst Roediger, 03.11.2014)

 

 

 

 

NEWS:

Luise von Garnier wird zur Spielzeit 2018/19 festes Ensemblemitglied am Badischen Staatstheater

Außerdem wird sie als Dritte Sekretärin in der Neuproduktion "Nixon in Stuttgart" ihr Hausdebüt an der Oper Stuttgart geben. 

 



 Nächste Termine:           

      

 

01.02.    20:00    Zweite Magd (Strauss: Elektra), Badisches Staatstheater Karlsruhe

                           Regie: Keith Warner, Musikalische Leitung: Justin Brown

07.02.    20:00    Dackel (Janacek: Das Schlaue Füchslein), Badisches Staatstheater Karlsruhe

                           Regie: Yuval Sharon, Musikalische Leitung: Justin Brown

10.02.    19:00    Liederabend EXTRA, Badisches Staatstheater Karlsruhe

                           mit Renatus  Meszar (Bassbariton), Irene-Cordelia Huberti (Pianistin), Szenische Einrichtung: Anja Kühnhold

17.02.    19:00    Sharon Graham (McNally: Meisterklasse), Badisches Staatstheater Karlsruhe

                           Regie: Martin Schulze, Musikalische Leitung: Paul Harris

21.02.    20:00    Zweite Magd (Strauss: Elektra), Badisches Staatstheater Karlsruhe

                           Regie: Keith Warner, Musikalische Leitung: Justin Brown

 

02.03.    19:30    Sharon Graham (McNally: Meisterklasse), Badisches Staatstheater Karlsruhe

                           Regie: Martin Schulze, Musikalische Leitung: Paul Harris

09.03.    15:00    Dackel (Janacek: Das Schlaue Füchslein), Badisches Staatstheater Karlsruhe

                           Regie: Yuval Sharon, Musikalische Leitung: Justin Brown

16.03.    19:30    Zweite Magd (Strauss: Elektra), Badisches Staatstheater Karlsruhe

                           Regie: Keith Warner, Musikalische Leitung: Justin Brown

                           ~ OPERNGALA mit Catherine Foster und Agnes Baltsa ~

20.03.    20:00    Dackel (Janacek: Das Schlaue Füchslein), Badisches Staatstheater Karlsruhe

                           Regie: Yuval Sharon, Musikalische Leitung: Justin Brown

 

 07.04.    19:00    Third Secretary to Mao (Adams: Nixon in China), Staatsoper Stuttgart

                           Regie: Marco Storman, Musikalische Leitung: André de Ridder

                           ~ PREMIERE ~

09.04.    20:00    Dackel (Janacek: Das Schlaue Füchslein), Badisches Staatstheater Karlsruhe

                           Regie: Yuval Sharon, Musikalische Leitung: Justin Brown

10.04.    20:00    Zweite Magd (Strauss: Elektra), Badisches Staatstheater Karlsruhe

                           Regie: Keith Warner, Musikalische Leitung: Justin Brown

12.04.    19:00    Third Secretary to Mao (Adams: Nixon in China), Staatsoper Stuttgart

                           Regie: Marco Storman, Musikalische Leitung: André de Ridder

13.04.    19:30    Zweite Dame (Mozart: Zauberflöte), Badisches Staatstheater Karlsruhe,

                           Regie: Ulrich Peters, Musikalische Leitung: Ulrich Wagner

19.04.    19:00    Zweite Magd (Strauss: Elektra), Badisches Staatstheater Karlsruhe

                           Regie: Keith Warner, Musikalische Leitung: Justin Brown

20.04.    19:00    Third Secretary to Mao (Adams: Nixon in China), Staatsoper Stuttgart

                           Regie: Marco Storman, Musikalische Leitung: André de Ridder

21.04.    19:00    Zweite Dame (Mozart: Zauberflöte), Badisches Staatstheater Karlsruhe,

                           Regie: Ulrich Peters, Musikalische Leitung: Ulrich Wagner